Sortieren

Automationslösung
Sortieren

Für jede Betriebsgröße und Anforderung entwickeln wir individuelle und effiziente Sortierlösungen für klassifiziertes Schnittholz. Eine integrierte Sortiersteuerung informiert auf einen Blick über Füllstände, Verfügbarkeit und Dimensionen.

 

Installationsbeispiel

Boxensortierwerk mit Schrägboxen

Interaktives Installationsbeispiel

  • Vereinzeln
    Materialschonend und kontrolliert

    Kontrollierte Schnittholzzuteilung

    Vereinzeln mit und ohne Eintakter

    Direkt im Anschluss an eine Sägelinie oder Kippentstapelung ist es oft notwendig, die im Pulk ankommenden Werkstücke zu entzerren und einen Materialfilm/Teppich zu bilden, aus dem sie dann einzeln oder lagenweise dem nächsten Bearbeitungsschritt übergeben werden. Abhängig von der benötigten Stückzahl und den Materialquerschnitten, kommen unterschiedliche Technologien zur Vereinzelung oder zur Lagenbildung zum Einsatz.

    Vereinzeln
  • Beschicken
    Kontinuität bei hoher Geschwindigkeit

    Klassifiziert nach Qualität

    Beschicken: Sortierungen

    Bevor Schnittholz Boxen- oder Etagensortierungen zugeführt werden kann, muss es zuvor nach Dimension und Qualität sortenrein oder gemischt klassifiziert werden. Dazu dienen Schüsselungsvermessung, Feuchtemessung und Qualitätsscanner. Über einen Eintakter werden die einzeln bewerteten Leisten oder Bretter dann zur Sortierung weiterbefördert oder aussortiert

  • Sortieren
    Leistungsstark und flexibel

    Befüllen mit hoher Taktleistung

    Schrägboxensortierung

    Bei leistungsstarken Produktionen kommen in der Regel Schrägboxensortierungen zum Einsatz, da sie mit einer hohen Taktzahl bis zu 160 Stück/min befüllt werden können. Sie gewährleisten eine zuverlässige Entleerung des Materials und empfehlen sich daher besonders für die Sortierung von Hauptware mit größeren Materialdimensionen.

    Boxensortierung, Sortierung_Schraegboxen

    Sortieren mit geringem Platzbedarf

    Senkrechtboxensortierung

    Bei beengten Platzverhältnissen kann der Einsatz einer Senkrechtboxensortierung sinnvoll sein, da die Senkrechtboxen weniger Raum als Schrägboxen beanspruchen und auf gleicher Stellfläche mehr Sortimentsboxen unterbringen können. Senkrechtboxen werden meist für die Sortierung von Seitenware verwendet, da die Boxengeometrie die Entleerung erschwert und sich nicht für große Materialdimensionen eignet. Zur Optimierung des Materialflusses kann die Richtung der Entleerung entsprechend angepasst werden. Die Befüllung der Senkrechtboxen erfolgt mit einer Taktzahl von 120 Stück/min.

    Boxensortiernung, Sortierung_Senkrechtboxen

    Schnittholzsortiment

    IDEALE VOLUMENMENGE

    Die Anzahl der Schnittholzsortimente bestimmt die Anzahl der Boxen. Idealerweise sollte eine Box der Volumenmenge eines Stapelpakets entsprechen, dabei richtet sich die Höhe der Boxen nach dem Paketquerschnitt.

  • Stapeln mit Umreifen
    Zeitsparende Prozesslösungen

    Vollautomatischer Materialfluss

    STAPELN: Versandpakete

    Das Stapeln von Schnittholz (auch in Mehrfachlängen) kann mit Stapelzungen oder mit Vakuumhebern erfolgen, dabei wird das Schnittholz zu Lagen gesammelt und lagenweise auf das zu bildende Versandpaket abgelegt. Zur Stabilisierung des Versandpakets können zwischen mehreren Lagen Versandleisten gelegt werden. Die Leistenlegung erfolgt automatisch. Bei Bedarf, wird das Versandpaket durch eine abschließende Paketumreifung zusätzlich stabilisiert. Optional können dabei Kanthölzer auf der Paketunterseite miteingebunden und die Pakete auf Wunsch hydraulisch zusammengepresst werden. Für Kunden, die auf Stabilisierungsleisten verzichten wollen, weil das Paket z.B. nur innerbetrieblich transportiert werden muss, bietet sich eine Versatzstapelung an.

    Stapeln-Versandpaket

    Gute Luftzirkulation dank Trockenleisten

    STAPELN: Trocknungspakete

    Beim Stapeln von noch feuchtem Schnittholz zu Trocknungspaketen werden Holzleisten zwischen jede Lage gelegt. Die Zwischenleisten sorgen für eine ausreichende Luftzirkulation während der Trocknung und beschleunigen den Trocknungsprozess. Das Legen der Trockenleisten erfolgt über Leistenmagazine. Option: Es können auch unterschiedlich breite Werkstücke mit Hilfe eines Servoschiebers auf Lücke gestapelt werden.

    Stapeln-Trocknung
  • Optionale Ausstattung

    Das Extraplus für Ihren Erfolg! Mit diesem Equipment steigern Sie Ihre Produktqualität und reduzieren gleichzeitig Umrüstzeiten und Personalaufwand.

  • Eintakter

    Zuverlässige Transportübergabe

    EINTAKTER

    Ohne eine präzise Eintaktung können Einzelbretter nicht qualitativ beurteilt bzw. vermessen werden. Dabei bestimmt sowohl die gewünschte Produktionsgeschwindigkeit als auch die Homogenität der Schnittholzware das Verfahren der Eintaktung. Bei gleichbleibender Brettdicke und einer Produktionsgeschwindigkeit von maximal 80 Takten/min werden Einzelbretter aufgestaut und über Rückhalteklinken, in Kombination mit einem Stößel und Beschleunigungstransport, einzeln an den nachfolgenden Transport übergeben.

    Eintakter

    Sobald die Dicke der Bretter unterschiedlich ist oder höhere Produktionsgeschwindigkeiten gefahren werden sollen, kommen leistungsstarke TongLoader® mit einem Greifersystem zum Einsatz. Tong Loader® können Bretter mit einer Geschwindigkeit von bis zu 240 Werkstücke/min eintakten und eignen sich für nasse, trockene und gehobelte Ware.

    Eintakter_TongLoader
  • Waldkantenscanner

    Effizienter Prozessablauf

    WALDKANTENSCANNER

    Waldkantenscanner werden in der Regel vor einer Sortierung eingesetzt. Beim Scanvorgang wird dabei nicht nur die zu entfernende Waldkante beim Schnittholz optisch erfasst, sondern es können auch gleichzeitig Länge-, Breite- und Stärkemaße ermittelt und für das anschließende Trimmen als Information hinterlegt werden.

    Qualitaetsscanner
  • Installationsbeispiel

    Etagensortierung mit Filmetagen

    Interaktives Installationsbeispiel

    Alle Lösungen aus einer Hand

    Wir verstehen uns als Lösungspartner, der Verantwortung übernimmt, Sie begleitet, von der ersten Beratung über die Planungsphase bis zur erfolgreichen Inbetriebnahme der Produktionslinie. Wir schulen Ihr Bedienpersonal, stellen Ihnen eine umfassende Technische Dokumentation zur Verfügung und stehen Ihnen auch noch nach der Inbetriebnahme mit Rat und Tat zur Seite.

  • Zuführen & Entstapeln
    Vereinzeln von Ein- und Mehrfachpaketen

    Leistungsstark bei hoher Taktzahl

    Kippentstapelung

    Zum Vereinzeln von Ein- und Mehrfachpaketen mit und ohne Zwischenleisten vor Hobel- und Sortierwerken. Die Pakete werden von einer Hubeinrichtung in Querrichtung auf-genommen, um ca. 45° geschwenkt und bis zur Abrutsch-kante weiterbefördert. Lage für Lage rutschen die Holzwerkstücke jetzt über eine Abrutschkante, die sich optional flexibel einstellen lässt, um Verformungen der Lage auszugleichen

    Entstapeln_Kippenstapelung

    Minimierung von Rüstzeiten

    KIPPENTSTAPELUNG VON DOPPELPAKETEN

    Mit der Kippentstapelung von Doppelpaketen (maximale Werkstücklänge von 16.000 mm) können Rüstzeiten halbiert und damit Produktionskosten minimiert werden.
    Die Zwischenleisten der Doppelpakete lassen sich mit Hilfe eines Leistenabstreifers (optional) entfernen und zur weiteren Verwendung bzw. Entsorgung aussortieren.

    Entstapeln_Kippentstapelung_Mehrfachpakete

    Sanft und schonend bei mittlerer Taktzahl

    VAKUUMENTSTAPELUNG

    Vakuumsauger heben die oberste Lage eines Paketes an und legen sie sanft in Querrichtung auf dem Transport wieder ab. Diese schonende Handhabung eignet sich besonders für gehobelte Werkstücke, um Beschädigungen der Oberfläche zu vermeiden.
    Die Vakuumentstapelung ist für Produktionslinien mit einer kleinen bis mittleren Taktleistung geeignet.

    Entstapeln_Vakuum

    Längs und quer bei niedriger Taktzahl

    ABSCHIEBEENTSTAPELUNG

    Bei dieser Entstapelung wird die oberste Lage eines Paketes zum nachfolgenden Prozess abgeschoben. Je nach Platzbedarf kann das Abschieben sowohl in Quer- als auch in Längsrichtung erfolgen.
    Zum Einsatz kommt diese Entstapelung bei Produktionslinien mit einer geringen Taktleistung.

    Entstapeln_Kippentstapelung_Abschiebeentstapelung
  • Beschicken
    Kontinuität bei hoher Geschwindigkeit

    Kontinuierliche Materialversorgung

    Beschicken: Hobelmaschinen

    Ob lagenweise oder entstapelt, quer oder längs, bei der Beschickung von Bearbeitungsprozessen wie dem Hobeln oder Sägen kommt es auf die kontinuierliche Zuführung des Schnittholzes an. Beschleunigungsrollen sorgen für hohe Vorschubgeschwindigkeiten. Ab einer Geschwindigkeit von 150m/min ist der Einsatz eines Slow Down Bandes zum Abbremsen der Teile nach dem Hobeln notwendig.

    Beschicken-Hobeln
  • Beschicken
    Kontinuität bei hoher Geschwindigkeit

    Klassifiziert nach Qualität

    Beschicken: Sortierungen

    Bevor Schnittholz Boxen- oder Etagensortierungen zugeführt werden kann, muss es zuvor nach Dimension und Qualität sortenrein oder gemischt klassifiziert werden. Dazu dienen Schüsselungsvermessung, Feuchtemessung und Qualitätsscanner. Über einen Eintakter werden die einzeln bewerteten Leisten oder Bretter dann zur Sortierung weiterbefördert oder aussortiert

  • Sortieren
    Maximale Holzschonung

    Ideal für Hobelware

    FILMETAGENSORTIERUNG

    Eine Filmetagensortierung nimmt sehr viel Platz in Anspruch, da die Etagen übereinander angeordnet werden. Sie ist aber ideal für eine schonende Sortierung klassifizierter Hobelware, da jeder Bretterfilm einzeln in den Etagen liegt und nach dem Entleeren nicht wieder vereinzelt werden muss. Das ermöglicht eine anschließende Stapelung der Lagen bei maximaler Stapelleistung.

    Sortierung_Filmetage

    Schonend und platzsparend

    PUFFERETAGENSORTIERUNG

    Der Einsatz einer Pufferetagensortierung ist immer dann sinnvoll, wenn Schnittholzware möglichst schonend sortiert werden soll aber die Sortierung nicht zu raumgreifend sein darf. Dennoch ist der Platzbedarf einer Pufferetagen-sortierung größer als einer Boxensortierung, denn nach jeder Etage muss noch eine Entleerstrecke berücksichtigt werden. Da die Schnittholzware in den Etagen lose übereinander liegt und vor dem Befüllen und nach dem Entleeren vereinzelt werden muss, ist diese Sortierung nur bedingt für gehobelte Ware geeignet.

    Sortierung_Pufferetage

    Schnittholzsortiment

    IDEALE ETAGENLÄNGE

    Die Anzahl der Sortimente bestimmt die Anzahl an Etagen und die erforderliche Länge einer Etage ergibt sich aus der Querschnittsgröße eines Paketes. Das Füllen und Leeren der Etagen erfolgen jeweils vollautomatisch.

  • Beschicken
    Kontinuität bei hoher Geschwindigkeit

    Hoher Durchsatz

    Beschicken: Mehrfachablängsägen

    Die Werkstücke können der Mehrfachablängsäge entweder einzeln mit Hilfe eines Eintakters oder in ganzen Lagen zugeführt werden, dabei wird selbst bei einer hohen Produktionsgeschwindigkeit ein konstanter Materialfluss gewährleistet.

    Beschicken_Mehrfachablaengsaege
  • Mehrfachablängen

    Flexibel und leistungsstark

    Rohe oder gehobelte Schnittholzware wird in Ablängsägen an den Enden und auf die gewünschten Fixlängen millimetergenau gekappt. Die Werkstücke können einzeln oder lagenweise bearbeitet werden. Leistungsstarke Sägemotoren und Vorschubgeschwindigkeiten von max. 50 m/min sorgen für einen hohen Durchsatz.

    Für eine maximale Produktionsflexibilität können mehrere Schnittprogramme hinterlegt oder sogar Daten aus ERP-Systemen und Leitrechnern übernommen werden.

    Ablaengsaegen_Mehrfachablaengen
  • Stapeln mit Umreifen
    Zeitsparende Prozesslösungen

    Vollautomatischer Materialfluss

    STAPELN: Versandpakete

    Das Stapeln von Schnittholz (auch in Mehrfachlängen) kann mit Stapelzungen oder mit Vakuumhebern erfolgen, dabei wird das Schnittholz zu Lagen gesammelt und lagenweise auf das zu bildende Versandpaket abgelegt. Zur Stabilisierung des Versandpakets können zwischen mehreren Lagen Versandleisten gelegt werden. Die Leistenlegung erfolgt automatisch. Bei Bedarf, wird das Versandpaket durch eine abschließende Paketumreifung zusätzlich stabilisiert. Optional können dabei Kanthölzer auf der Paketunterseite miteingebunden und die Pakete auf Wunsch hydraulisch zusammengepresst werden. Für Kunden, die auf Stabilisierungsleisten verzichten wollen, weil das Paket z.B. nur innerbetrieblich transportiert werden muss, bietet sich eine Versatzstapelung an.

    Stapeln-Versandpaket

    Gute Luftzirkulation dank Trockenleisten

    STAPELN: Trocknungspakete

    Beim Stapeln von noch feuchtem Schnittholz zu Trocknungspaketen werden Holzleisten zwischen jede Lage gelegt. Die Zwischenleisten sorgen für eine ausreichende Luftzirkulation während der Trocknung und beschleunigen den Trocknungsprozess. Das Legen der Trockenleisten erfolgt über Leistenmagazine. Option: Es können auch unterschiedlich breite Werkstücke mit Hilfe eines Servoschiebers auf Lücke gestapelt werden.

    Stapeln-Trocknung
  • Optionale Ausstattung

    Das Extraplus für Ihren Erfolg! Mit diesem Equipment steigern Sie Ihre Produktqualität und reduzieren gleichzeitig Umrüstzeiten und Personalaufwand.

  • Qualitätsscanner

    Bestes Schnittholz

    QUALITÄTSSCANNER

    Qualitätsscanner dienen der automatisierten Bewertung der Schnittholzqualität von trockenem oder nassem Schnittholz. In nur einem Scandurchgang betrachten Multisensoren die Holzoberfläche von allen vier Seiten und klassifizieren das Schnittholz nach individuellen Qualitätsparametern. Risse, Verfärbungen, Waldkanten etc. werden erkannt und lokalisiert. Alle weiteren Produktionsschritte können dadurch rationalisiert und optimiert werden.

    Qualitaetsscanner